Die Mehrdimensionale Entwicklungs-Therapie (ME)

Die ME ist ein Konzept zur Förderung für Kinder mit Entwicklungsstörungen, das auf neurophysiologischen Grundlagen beruht.

Sie wurde von Frau Zinke-Wolter in Zusammenarbeit mit Herrn Prof.Dr. Brüster in Neuss am neurophysiologischen Frühförderinstitut in den 70iger Jahren entwickelt.

 

Es ist ein ganzheitliches Konzept, das auf dem Wissen des Ursprungs unserer Sinnes-und Bewegungsabläufe basiert. Am Anfang steht das Spüren, das Aufnehmen von Informationen über die Sinne. Fühlen, Hören, Sehen, Riechen, Schmecken. Sie steuern unsere Bewegungen und führen zu immer neuen Lernprozessen.

 

Spüren - Bewegen - Lernen


so heißt auch das Buch, in dem Frau Zinke-Wolter ihr Konzept und ihre Erfahrungen niedergeschrieben hat.